Papaya

Die Papaya findet in Thailand auf mindestens zwei verschiedene Art Verwendung in der Küche: einerseits wird sie - ausgereift, süß und saftig, als Dessert  zu den verschiedensten Gelegenheiten gereicht. Meistens jedoch findet sie als noch unreife und grüne Frucht ihre Verwendung bei der Verarbeitung zu dem in Thailand beliebten Papayasalat, dem Som Tam. Der Som Tam wird in allen Regionen Thailands sehr gerne gegessen. Dabei unterscheiden sich die Zubereitung und Zutaten, bis auf die Papaya als Hauptzutat, von Region zu Region. In den südlichen Regionen Thailands wird der Som Tam eher süßlich zubereitet. Weiterhin stehen dort unter anderem geröstete und zerkleinerte Erdnüsse, getrocknete kleine Garnelen und Palmzucker auf der Zutatenliste. Im Norden und Nordosten wird im Som Tam unter anderem vermentierter Fisch - Pla Ra, als Zutat verwendet. Kleine marinierte Krebse, kaum Zucker, keine Nüsse und viel Chili lassen den Som Tam somit hier für europäische Gaumen zur Herausforderung werden.

Thailändisch: Malakor - มะละกอ

Grüne Papaya in Thailand
Reife Papaya in Thailand

Papaya auf Wikipedia

Erstellt am: 20.03.2012 - Zuletzt aktualisiert am: 22.12.2012

Diesen Artikel ...



Kommentar eingeben

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht? Hast Du weitere Fragen? Nutze einfach unsere Kommentarfunktion.

Bitte lies vor dem Verfassen und Speichern Deines Kommentars unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kommentarfunktion. Mit dem Speichern Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Folge uns

Folge uns auf Twitter

Neueste Artikel

Sponsoren Infos

Suche

Aktuell im Forum