Der Visa-Run nach Laos über die Friendship Bridge in Nong Khai

Wer vor seiner Einreise nach Thailand sich ein Visum besorgt hat, das für mehrere Einreisen (multiple entries) innerhalb der Gültigkeitsdauer des Visums berechtigt, der kann durch eine kurze Ausreise - in unserem Beispiel über die friendship bridge in Nong Khai nach Laos - seine Aufenthaltsbewilligung für Thailand erneuern. Für ein Touristenvisum wird somit, nach erneuter Einreise nach Thailand, wiederum eine Aufenthaltsbewilligung für weitere 60 Tage erteilt, für ein Non Immigrant Visum sind es 90 Tage. Bürger folgender Staaten, die ohne ein gültiges Visum über den Landweg nach Thailand einreisen möchte (Tourist Visa Exemption), erhalten 30 Tage Aufenthaltsbewilligung: UK, USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Kanada und Italien. Für alle anderen gibt es lediglich 15 Tage Aufenthaltsgenehmigung.

Achtung: seit dem 10. Mai 2014 wurde die Anzahl der Einreisen nach Thailand über den Landweg ohne Visum auf maximal eine Einreise / Besucher beschränkt. Es ist nun nicht mehr möglich, seine Aufenthaltserlaubnis, ohne ein gültiges Visum zu besitzen, durch eine Aus- und unmittelbare Wiedereinreise zu erneuern. Ab dem 12. August 2014 ist diese Restriktion auch für Einreisen über einen internationalen Flughafen geplant.

Auch Reisende, die mit einem Touristenvisa nach Thailand einreisen möchten, werden verstärkt daraufhin überprüft, ob der Grund für ihre Reise nach Thailand rein touristischer Natur ist. Wer mit mehreren Touristenvisa sich bereits längere Zeit in Thailand aufgehalten hat, dem kann es unter Umständen passieren, dass er bei einer erneuten Einreise von den Grenzbeamten abgewiesen wird.

Wir werden nun kurz die Formalitäten beschreiben, die es für den sogenannten Visa-Run zu erledigen gilt und den Ablauf dokumentieren:

Für den Visa-Run sind mitzubringen:

  • der Reisepass
  • ein Passfoto für das Visum für Laos
  • ein Stift
  • etwas Geld für Gebühren (wer möchte, der kann vorher US-Dollar bei einer Bank kaufen und spart damit etwa 100 Baht), ggf. Agentur und Bus

Nach dem Eintreffen an der Grenzstation an der Friendship Bridge in Nong Khai hat man zunächst die Wahl, ob man sich bei den wenigen Formalitäten der Einreise von einer der dort arbeitenden Visaagenturen unterstützen lässt. Das Ausfüllen der verschiedenen Formulare und des Antrags für das Visum für Laos kostet bei den Agenturen zwischen 300 und 400 Baht.

Wer dies selber erledigen möchte und kann (ist nicht schwer), der begibt sich nun als erstes zum thailändischen Ausreiseschalter, wo man den Ausreisestempel (departure stamp) in den Reisepass gestempelt bekommt.

Anschließend kauft man sich für 15 Baht (Stand August 2012) ein Ticket für den Transferbus über die Brücke, der vor den laotischen Kontrollstellen seine Passagiere absetzt.

Ticketschalter für den Bus   Der Bus über die Friendship Bridge

Am Fenster Nummer 2 der laotischen Grenzkontrollen bekommt man das Antragsformular für das laotische Einreisevisum, sowie die Einreise- / Ausreisekarte (arrival / departure card) und füllt diese aus.

Am Fenster Nummer 1 reicht man die ausgefüllten Unterlagen zusammen mit seinem Reisepass und der Gebühr für das laotische Visum ein. Die Gebühr ist von der Nationalität des Antragsstellers abhängig, liegt aber im Bereich zwischen 30 - 40 US-Dollar. Für Briten kostet das Visum beispielsweise aktuell 35 US-Dollar.

Anschließend erhält man am Fenster Nummer 3 nach Aufruf das Visum für Laos, das in den Reisepass eingestempelt wurde. Es empfiehlt sich, das Visum auf korrekte Ausstellung zu überprüfen.

Nun reist man in Laos ein und wenn man möchte, auch gleich wieder aus. Dazu biegt man nach Verlassen des Einreiseschalters einmal um die Ecke, läuft an den Einreiseschaltern vorbei und gegenüber, in entgegengesetzter Richtung, stellt man sich an den Ausreiseschaltern wieder an. Dort erhält man, wie zuvor bei der Ausreise aus Thailand, nun den Ausreisestempel für Laos.

Vor dem erneuten Besteigen des Transferbusses kauft man sich ein Busticket und - wer möchte - kann nun noch einen der zahlreichen Duty-Free Läden für ein wenig Shopping besuchen, bevor er den Bus besteigt.

Bei Erreichen des thailändischen Einreiseschalters füllt man nun zunächst wieder die thailändische Ein-/Ausreisekarte aus und reicht diese anschließend, zusammen mit dem Reisepass, ein. Es sollte nun darauf geachtet werden, dass die neue in den Pass gestempelte Aufenthaltsgenehmigung auch für die korrekte, maximale dem Visum entsprechende Aufenthaltsdauer eingetragen wurde.

Das war es auch schon. Der zeitliche Aufwand vom Erreichen des thailändischen Grenzpostens bis zur Wiedereinreise beträgt, je nach Besucheraufkommen, zwischen 60 und 90 Minuten. Welcome back to Thailand!


Erstellt am: 29.08.2012 - Zuletzt aktualisiert am: 03.04.2015

Diesen Artikel ...



Leserkommentare zu diesem Artikel

Am 30.05.2017 - 21:59 schrieb Gast
Wieso ist es eigentlich nötig, nach laos zu fahren und ein und aus zu checken, es geht ja (so vermite ich) bei dem prozess darum, dass dIe thai regierung einigermassen die übersicht behält wer wann wo, weshalb reicht dann nicht bloss der checkout iund checkin an der thai grenze, hat das niemand versucht? Bin mir nich sicher ob die nur das thai visa oder auch den lao stempel checken?
Wäre auch mal an der zeit dass man sich die verlängerung des multiple entrys in einem immigrationsbüro in der wohnprovinz holen kann...
Von udon aus war ich heute innert 4stunden (mit dem öv) wieder im hotel, hat mich 200bath plus 1x4000 kip shuttle bus und 1000 kip für die pass karte gekostet (schweizer pass zahlt nichts für 2wochen visa =D)
Am 26.04.2014 - 12:37 schrieb Gast
Gestern 25.04.14 auf dem Landweg von Vientiane nach Nong Khai eingereist und 30 Tage in meinen bundesdeutschen Pass gestempelt bekommen.
Die 30 Tage Regelung ist also noch aktuell.
Am 23.03.2014 - 23:37 schrieb das Udon-News-Team

Hallo Sascha,

besitzt Du die Staatsangehörigkeit einer der im Artikel benannten Staaten, dann solltest Du bei einer Einreise über den Landweg eine Aufenthaltsgenehmigung an der Grenze von 30 Tagen erhalten. Über eine Mindestaufenthaltsdauer außerhalb Thailands vor der Wiedereinreise ist bislang nichts bekannt

In den letzten Tagen waren im Internet Berichte aufgetaucht, die darüber informierten, dass es an dieser 30 Tage Regelung bei Einreise über den Landweg ohne Visum eine Änderung gegeben haben soll. Keiner dieser Berichte konnte bislang bestätigt werden und auch auf den offiziellen Internetseiten der Behörden wurde darüber nichts erwähnt. Demnach sollte davon auszugehen sein, dass die Staatsangehörigen der im Artikel aufgeführten Staaten weiterhin 30 Tage Aufenthaltsgenehmigung bei Einreise ohne Visum über den Landweg erhalten.

Beste Grüße

Flo

Am 23.03.2014 - 22:38 schrieb Gast
Hallo,
ich habe eine Frage bezüglich des Visums, wenn man über den Landweg nach Thailand einreist.
Ich habe anfang Januar ein Visum für 60 Tage Aufenthalt in Thailand erhalten, nach Ablauf der 60 Tage bin ich nach Malaysia geflogen und nach 2 Tagen über den Luftweg zurück nach Bangkok gekommen, wo ich weitere 30 Tage erhalten habe. Kann ich nun über den Landweg nach Laos ausreisen und dann wieder nach Thailand einreisen und bekomme dann auch wieder ein 30 Tage Visum?
Ich habe gehört das man wenn man über den Landweg einreist nur ein Visa für 15 Tage bekommt, und man muss mindestens einen Tag außerhalb Thailands sein.
Sollte das nicht der Fall so wäre das ja eine Ideale Möglichkeit sein Visa zu verlängern.
Über ein schnelle Antwort würde ich mich freuen, da mein Visa in 5 Tagen abläuft.
Gruss Sascha
Am 03.02.2014 - 11:24 schrieb Gast
Wer Staatsbürger von Luxemburg oder der Schweiz ist, muss für den Grenzübertritt nach LAOS - bei maximalem Aufenthalt von 2 Wochen - kein Visa beantragen.
Am 28.11.2013 - 10:06 schrieb das Udon-News-Team

Hallo Peter,

das hängt davon ab, Bürger welches Staates Du bist. In dem Artikel über die Aufenthaltserlaubnis für Thailand haben wir folgendes ausgeführt:

Seit November 2013 erhalten Bürger der folgenden Staaten 30 Tage Aufenthaltsbewilligung, bei der Einreise ohne Visum über den Landweg: UK, USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Kanada und Italien.

Bürger aller anderen Staaten erhalten weiterhin 15 Tage Aufenthaltserlaubnis,  bei Einreise ohne Visum über den Landweg.

Am 28.11.2013 - 09:02 schrieb Gast
Mit Bus von Laos nach Udon Thani become ich ein 15 oder 30 Tage visa ?
Thanks,
Peter L.
Am 01.07.2013 - 20:36 schrieb das Udon-News-Team

Hallo Peter,

dies ist zwar nicht das Forum, aber Du erhältst hier selbstverständlich trotzdem eine Antwort auf Deine Frage!

Wenn Du tatsächlich ein Non Immigrant -o- Visum mit multiple entries (Möglichkeit zu unbegrenzt vielen Einreisen während der Gültigkeitsdauer des Visums) hast, dann wissen wir von keiner Änderung der Visaregelungen, die Dir bei einer Aus- und anschließender Wiedereinreise vor dem Ablauf des Visums keine 90 Tage Aufenthaltserlaubnis mehr gestatten soll.

Es ist so, dass bei einem Touristenvisum oder einem Non Immigrant Visum mit nur einer Einreise, nach der Ausreise ohne Beantragung und Erhalt eines neuen Visums, nur 15 Tage bei Einreise über den Landweg nach Thailand gewährt werden. Das trifft aber bei Dir wohl nicht zu, darum solltest Du entsprechend 90 Tage bekommen. Es sei denn, es hätte sich etwas gravierendes geändert, wovon wir und die thailändische Botschaft in Berlin noch nichts mitbekommen haben. Das kann ich mir aber nicht vorstellen.

Bye  Flo

Am 01.07.2013 - 18:41 schrieb Gast
Hallo an das Forum,

ich bin der Peter und lebe in Udon Thani. Habe ein Jahresvisum Multiple -O- für Rentner. Das läuft Oktober 2013 aus. Wollte vor Ablauf noch einmal um 90 Tage verlängern. Also Visa Run nach Laos und wieder zurück. Habe aber vom Konsulat in Stuttgart mir sagen lassen, das es die 90 Tage nicht mehr geben soll. Nur noch 15 Tage. Weis jemand da genaueres von dieser neuen Regelung? Habe Januar 2014 einen Flug nach Deutschland gebucht. Wollte unter anderem das Visum neu ausstellen lassen.
Bin nun Ratlos!

Gruss Peter
Am 14.10.2012 - 11:25 schrieb Gast
Nein, Erfahrungen habe ich ( M 62J. ) noch nicht gemacht. Nur das dieses Prozedere - Schwachsinn hoch Drei - insbesondere bei mit einer Thai verheirateten Falang, die die erforderliche monatliche Rentenhöhe bzw. und oder die 400.000.- THB nicht aufbringen und daher gezwungen sind diesen Weg gehen zu müssen. Denke es ist an der Zeit, das bei der TH - Regierung ein Umdenken einsetzt - was zumindest unter Eheleuten angebracht wäre.
Am 01.09.2012 - 22:28 schrieb das Udon-News-Team

Vielen Dank für das Feedback und die Informationen! Eine gute Zeit in Thailand wünschen

Das Team von Udon-News

Am 01.09.2012 - 17:59 schrieb Gast
Super alles geschrieben,heute Visa-Run gemacht Buspreis jetzt 20 Bath eine Tour

Visagebühren Deutscher Paß 31.-US-Dollar.

M.F.G.

H.W.Hartsen

Kommentar eingeben

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht? Hast Du weitere Fragen? Nutze einfach unsere Kommentarfunktion.

Bitte lies vor dem Verfassen und Speichern Deines Kommentars unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kommentarfunktion. Mit dem Speichern Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Folge uns

Folge uns auf Twitter

Neueste Artikel

Sponsoren Infos

Suche

Aktuell im Forum