Britischer Vater habe sich trotz Anzeichen eines Kampfes im Hotel in Bangkok zu Tode getrunken

19.12.2018 - 07:48

Bangkok - Die thailändische Polizei behauptet, ein Brite sei in seinem Hotelzimmer an zu viel Alkohol gestorben. Früher wurde festgestellt, dass sein Körper Anzeichen eines Kampfes zeigte. Luke Ramage (31) war gerade mit Freunden auf einer Reise durch Südostasien ins Land gekommen und checkte in einem Hotel im Rotlichtviertel von Patpong der Stadt ein.

(Tourismus, Bangkok)

Den ganzen Artikel auf wochenblitz.com lesen

Diesen Artikel ...



Kommentar eingeben

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht? Hast Du weitere Fragen? Nutze einfach unsere Kommentarfunktion.

Bitte lies vor dem Verfassen und Speichern Deines Kommentars unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kommentarfunktion. Mit dem Speichern Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Folge uns

Folge uns auf Twitter

Neueste Artikel

Sponsoren Infos

Suche

Aktuell im Forum