Aktuelle Nachrichten aus Thailand

Verfolge auf Udon-News die aktuellen Nachrichten und Schlagzeilen aus Thailand. Um unseren Besuchern einen schnellen und einfachen Überblick zum aktuellen Geschehen in Thailand zu ermöglichen, fassen wir auf Udon-News die Nachrichten und Schlagzeilen der deutschsprachigen Thailand-Portale und Presse kurz und auszugsweise zusammen. Die unseren Nachrichten-Auszügen zugrunde liegenden kompletten Original-Artikel, haben wir jeweils unterhalb der Nachricht deutlich verlinkt.

Nachrichten vom Dienstag, dem 9. Februar 2016

Sturm: Anlegestelle von Koh Tao und viele Küstenhäuser beschädigt

09.02.2016 - 08:53

Starke Winde und hohe Wellen beschädigten mindestens zehn Häuser und die Anlegestelle der Ferieninsel Koh Tao. Laut thailändischen Medienberichten gab es keine Verletzten. Die monsunartigen Wetterbedingungen hatten am Montag einen Teil der Anlegestelle auf Koh Tao zum Einsturz gebracht.

Den ganzen Artikel auf wochenblitz.com lesen

Schwerer Monsun verwüstet Pattaya

09.02.2016 - 08:52

Am Wochenende fegte ein starker Monsun über Pattaya und sorgte für zahlreiche Verwüstungen. Mehrere Bäume und Strommasten knickten bei dem starken Sturm einfach um und blockierten viele Straßen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Den ganzen Artikel auf thailandtip.info lesen

Junge Russin wurde nicht vergewaltigt

09.02.2016 - 08:51

PATTAYA: Laut der Polizei wurde die 20 Jahre alte Russin Mitte letzter Woche nicht von einem Thai vergewaltigt. Die Ermittler verweisen auf die Untersuchung der Frau in einem Krankenhaus. Ärzte hätten keine Spuren sexueller Gewalt festgestellt.

Den ganzen Artikel auf der-farang.com lesen

Depressiver Thai verstümmelt sich auf der Straße mit einem Messer

09.02.2016 - 08:50

Pattaya. Polizei und Rettungskräfte eilten am Sonntagnachmittag zu einer Straße hinter dem Marine Plaza Hotel. Laut einer Meldung hatte sich hier ein offensichtlich depressiver Thai mit einem Messer schwer verletzt.

Den ganzen Artikel auf thailandtip.info lesen



 

Nachrichten vom Montag, dem 8. Februar 2016

Prayuth will direkt gegen negative Online Nachrichten vorgehen

08.02.2016 - 09:19

Bangkok. Der Leiter des Büros des Ministerpräsidenten erklärte, dass alle Agenturen aufgefordert wurden, ihre Öffentlichkeitsarbeit zu verstärken um „ein positives Bild für die jeweiligen Agenturen und Thailand“ zu schaffen.

Den ganzen Artikel auf thailandtip.info lesen

Vierstündige Sitzung kostet 1,8 Millionen Baht

08.02.2016 - 09:18

Die Tourismus- und Sportministerin Kobkarn Wattanawarangkoon muss sich Vorwürfe der Steuergeldverschwendung gefallen lassen. Eine Sitzung des Ministeriums, an der auch Premierminister General Prayuth Chan-ocha teilnahm, wurde mit 1,8 Millionen Baht abgerechnet.

Den ganzen Artikel auf wochenblitz.com lesen

Regierung ordnet mildernde Maßnahmen gegen Luftverschmutzung im Norden Thailands an

08.02.2016 - 09:17

Bangkok/Chiang Rai - Premierminister Prayuth Chan-o-cha hatte am Freitag betont, dass die Smog-Situation in Nord-Thailand ständig überwacht werden müsse, sonst könnte es schlechte Auswirkungen auf die Gesundheit der Gesellschaft, der Umwelt und auf den Tourismus haben.

Den ganzen Artikel auf wochenblitz.com lesen

Ehemaliger Polizeioffizier erschießt seinen Freund und Kollegen

08.02.2016 - 09:15

Krabi. Der pensionierte Hauptmann Somsak Chumcheun stellte sich am Freitagnachmittag freiwillig der Polizei, nachdem er bei einem morgendlichen Trinkgelage in Ao Luek seinen 54-jährigen Freund und Kollegen, Leutnant Kwanbavorn Thanasarn von der Polizei in Tah Chat Chai in den Kopf und in den Bauch geschossen hatte.

Den ganzen Artikel auf thailandtip.info lesen

Auslaufverbot für über 500 Boote in Trat verhängt

08.02.2016 - 09:14

Heftige Stürme und bis zu zwei Meter hohe Wellen veranlassten die Behörden des Khlong Yai Distrikts der östlichen Provinz Trat ein komplettes Auslaufverbot für über 500 Boote für mindestens zwei Tage zu verhängen. Bei den meisten Schiffen handelt es sich um Fischerboote …

Den ganzen Artikel auf wochenblitz.com lesen

Angeblich keine Thais bei Erdbeben in Taiwan zu Schaden gekommen

08.02.2016 - 09:13

Bangkok - Der Generaldirektor des Arbeitsministeriums, Abteilung für Auslandstätigkeiten gab auf einer Pressekonferenz bekannt, dass keiner der über 16.000 in Taiwan tätigen Thai-Arbeiter bei dem Erdbeben am 6. Februar verletzt oder getötet wurde.

Den ganzen Artikel auf wochenblitz.com lesen

 

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Folge uns

Folge uns auf Twitter

Neueste Artikel

Sponsoren Infos

Suche

Aktuell im Forum