Drei Tage Nordwest-Isan Teil I

War ein schöner 1100km-Trip von Roi Et aus – Route und Straßen sind aus der ersten Aufnahme zu ersehen. Die Eckpunkte Chiang Khan - Erawanhöhle - Nong Khai sind in roten Buchstaben gehalten, die anderen Angaben sind die jeweiligen Straßennummern.

Am ersten Tag ging’s von Roi Et nach Chaing Khan – eine reizende kleinen Stadt mit schönen Holzhäusern und vielen Guesthouses. Am interessantesten ist es dort am Abend mit Nachtmarkt und guten Restaurants und am frühen Morgen (ab ca. 6 Uhr ) wenn viele Leute auf die Mönche warten.

Man sollte von da die Straße 2195 westlich von Chiang Khan weiter fahren bis zur Kreuzung mit der 2115. Viele Löcher, manchmal eng – aber eine der schönsten Straßen, die ich in Thailand gefahren bin!

Ungefähr 50km – der erste Teil von 16 km führt den Mekong entlang und bietet sehr schöne Aussichten auf Laos und ausgedehnte Wälder. Traurig ist der massive Anstieg von Kautschukplantagen in den letzten Jahren – ich befürchte, dass die letzten Reste natürlicher Wälder in wenigen Jahren verschwunden sein werden.

Hier ist der nordwestliche „Outback“ des Isan ohne Tourismus – vielleicht interessiert sich auch deshalb niemand für die Erhaltung der Natur…

Angekommen an der Kreuzung mit der Straße 2115 (17.703680, 101.412771 ), folgt dieser Straße bis zur 203 (17.446282, 101.466633 ) – von dort aus östlich weiter bis Loei (2115-203: 33 km). Diese 33 km führen durch schön bewaldete Berge mit vielen Kurven, fahrt also langsam und genießt die Landschaft – AUFPASSEN auf große Wellen in der Straße (Unterspülung)!

Loei könnte als Pausenort dienen – wir sind durch zum Highlight des Trip: die riesige und atemberaubend-beeindruckende Erawan-Höhle.

(Punkt H auf der Karte - 17.34533 102.01906).

Nur ein paar wenige Worte: es ist ein steiler und „durstiger“ Trip – gute Schuhe sind wichtig – in der dunklen Höhle sind feuchte Wegpartien oft glitschig…

Erawanhöhle im Fotoblog auf Udon-News

Wir fuhren weiter über Nong Bua Lamphu / Udon Thani nach Nong Khai. Da Nong Khai sehr bekannt ist, auch hier nur wenige Worte: Jeden Samstag Abend von 17-20 Uhr ist Nachtmarkt in einer schönen Atmosphäre auf der Mekongpromenade.

Der Nachtmarkt im Fotoblog auf Udon-News

Ein UNBEDINGTES MUSS ist der Besuch der BIZARREN Sala Keaw Ku ( Wat Kaek)  

Sala Keaw Ku auf Udon-News

Sala Keaw Ku bei Gerhard Veer auf Facebook

GPS 17.887580, 102.780943

Ende des ersten Teils, hier geht es zum zweiten Teil des Fotoberichts über den Nordwest-Isan.


Erstellt am: 10.06.2015

Diesen Artikel ...



Kommentar eingeben

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht? Hast Du weitere Fragen? Nutze einfach unsere Kommentarfunktion.

Bitte lies vor dem Verfassen und Speichern Deines Kommentars unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kommentarfunktion. Mit dem Speichern Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Folge uns

Folge uns auf Twitter

Neueste Artikel

Sponsoren Infos

Suche

Aktuell im Forum