Ein kurzer Besuch in Laos

Vor kurzem musste ich Vientiane besuchen, die Hauptstadt von Laos, um dort mein Visum für Thailand aktualisieren zu lassen. Die Informationen über die Visumserneuerung können in diesem Artikel nachgelesen werden.

Die bei den Touristen beliebteste Gegend Vientianes befindet sich am Mekong. Dort findet das Nachtleben Vientianes statt. Zahlreiche Hotels und Gästehäuser dort bieten ausreichende Kapazitäten, um die Horden der Touristen in Veintiane aufzunehmen.

Ich entschied mich dazu, mich in einem Hotel in der Nähe der Konsularabteilung der thailändischen Botschaft einzuquartieren, im Bezirk Sisattanak. Ich hatte vor einigen Jahren dort schon einmal eine Nacht im Hotel La Ong Dao verbracht. Damals war das Hotel günstig, sauber und relativ neu. Dieses mal war es immer noch günstig (um die 700 Baht / Nacht) und sauber, aber meinem Zimmer sah man sein Alter mittlerweile doch an. Es gibt in der Gegend noch zahlreiche andere Hotels, unterschiedlichen Standards, Ausstattung und natürlich auch unterschiedlicher Preisklassen. Sozusagen gleich gegenüber vom Konsulat befindet sich das Douangpraseuth Hotel.

Das La Ong Dao hat kein eigenes Restaurant, was nicht weiter schlimm ist, denn nur einige hundert Meter entfernt finden sich zahlreiche Restaurants. An meinem ersten Abend aß ich bei der Pizza Company, gutes Essen allerdings auch etwas teuer.

 

Pizza Company, Vientiane

Am nächsten Morgen verbrachte ich zermürbende drei Stunden in einer Warteschlange im Konsulat, um den Antrag für mein Visum einzureichen.

Thai Consulate, Vientiane

Am Nachmittag besuchte ich das beeindruckende Patuxai Gate monument im Stadtzentrum, das. inspiriert vom Vorbild des Arc de Triomphe in Paris, erbaut wurde.

Patuxai Gate, Vientiane

Der Stadtpark war sauber, sehr schön angelegt und gepflegt und beherbergte einige wunderschöne, riesige Bäume.

Park in Vientiane

Am selben Abend aß ich bei Delhi Durbar, einem sehr angenehmen indischen Restaurant, nur wenige Minuten von meinem Hotel entfernt.

Delhi Durbar, Vientiane

Am folgenden Tag sammelte ich meinen Pass mit dem neuen Visum im Konsulat ein und machte mich danach umgehend auf den Heimweg nach Udon.

Erstellt am: 20.05.2015

Diesen Artikel ...



Kommentar eingeben

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht? Hast Du weitere Fragen? Nutze einfach unsere Kommentarfunktion.

Bitte lies vor dem Verfassen und Speichern Deines Kommentars unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kommentarfunktion. Mit dem Speichern Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Suche

Aktuell im Forum