Ban Chiang World Heritage

Heute geht`s nach Ban Chiang, Weltkulturerbe, eins von sieben in Thailand. Wo: von Udon Thani aus die Straße nach Sakhon Nakhon. 

Udon-News bedankt sich bei "Maithai",  Mitglied des Udon-News Forums,  für den sehr schönen nachfolgenden Bericht!

Von der Big-C Kreuzung aus nach 40 km links nach Ban Chiang abbiegen. Danach noch 8 km, an diesem Portal vorbei, bis zum Ban Chiang National Museum.

Ban Chiang World Heritage - Am Eingang

Der Eingang zum Museum.
Eintritt: Thai 30 Baht, Farang 150 Baht (mit Thai-Führerschein 30 Baht)
Geöffnet von 9 - 16 Uhr, Montag geschlossen.

Ban Chiang World Heritage - Der Eingang

Bei unserem letzten Besuch 2001 sah das alles noch ganz anders aus! Kleiner, provinzieller und verstaubter. Mittlerweile gibt es einen 2006 neugebauten Museumskomplex, der sich auch international sehen lassen kann.

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

Die Ausstellung ist mit hellen und freundlichen Farben modern gestaltet. Chronologisch werden die einzelnen Ausgrabungsschritte dargestellt und erläutert. 

Die ersten Ausgrabungen begannen 1966 nach Funden von Keramik bei Hausbauarbeiten. Bis 1972 wurde intensiv gegraben. Die ersten Funde deuteten darauf hin, dass diese Gegend bereits vor 6000 Jahren besiedelt wurde und eine hochentwickelte Kultur besaß. Spätere Radio-Karbon-Untersuchungen datierten die Anfänge neu auf das 2. Jahrtausend B.C. (dies wird allerdings meist nicht erwähnt - je älter, je besser!)

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

Über eine Empore hat man den Einblick in nachgebaute Ausgrabungsszenen.

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

Auf der Empore sieht man ein nachgestelltes Arbeitszimmer des leitenden Archäologen. Das mutet uns wohl doch etwas seltsam an, schließlich ist das ganze gerade ein paar Jahre her. Man ist sehr stolz darauf, dass hier die Wiege der Bronzezeit (angeblich) ganz Asiens entdeckt wurde. Na ja - schließlich kommen hierher auch viele Schulklassen und Reisebusse!

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

Schon beeindruckend, was hier alles etliche tausend Jahre überdauert hat.

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

Im unteren Teil der Ausstellung geht es mehr unterhaltsam wie wissenschaftlich zu.

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

Eine Reihe von Dioramen veranschaulicht das Dorfleben und die handwerklichen Tätigkeiten in der Bronzezeit. Ergänzt mit Schaukästen passender Exponate sowie Hinweisschildern, alle vorbildlich in Thai und Englisch.

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

wie das Bemalen der Keramiktöpfe.

Ban Chiang World Heritage - In der Ausstellung

Zum Schluss wird hier nochmal die ganze Vielfalt der Keramiken und Bronzegegenstände in chronologischer Reihenfolge gezeigt.

So, das war`s mit dem Museum. Draußen erwarten uns viele Geschäfte mit Touristenkram - aber auch mit zum Teil sehr schönen Repliken der bemalten Keramik zu kleinen Preisen.

Ban Chiang World Heritage - Geschäfte in der Umgebung

So - das war`s! Leider können wir hier nur einen kleinen Teil zeigen, nur einen ersten Eindruck und Anreiz zum Selbstbesuchen! (oder war es schon zu lang?)

Viel Spaß dabei!

Erstellt am: 19.09.2013 - Zuletzt aktualisiert am: 21.10.2013

Diesen Artikel ...

Koordinaten für Dein Navigationsgerät

Breitengrad: 17.416167
Längengrad: 103.243961

Ban Chiang World Heritage auf Google Maps


Größere Karte anzeigen


Kommentar eingeben

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht? Hast Du weitere Fragen? Nutze einfach unsere Kommentarfunktion.

Bitte lies vor dem Verfassen und Speichern Deines Kommentars unsere Hinweise und Nutzungsbedingungen zur Kommentarfunktion. Mit dem Speichern Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Fragen, Korrekturen, weitere Hinweise? Kontaktformular

Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Richtigkeit und Gültigkeit der Informationen auf Udon-News.com garantieren. Unsere Informationen können fehlerhaft, unrichtig oder lückenhaft sein.

Suche

Aktuell im Forum